Theologie

Der Bereich Theologie ist, ebenso wie Caesar über Gallien seinerzeit schrieb, in 3 Teile geteilt.
1.Studium
2.Examen
3.Vikariat

Hier meine veröffentlichten Beiträge:

Einmal hupen heißt Amen…

Einmal hupen heißt Amen…dreimal Halleluja, und fünfmal ist Applaus… Aber nein, das sind jetzt nicht die neusten Änderungen an der STVO (wobei sie damit wirklich einmal interessant werden könnte).Ich erzähle

Gottesdienst für Zuhause

Liebe Brüder und Schwestern, Wenn du aber betest, so geh in dein Kämmerlein und schließ die Tür zu und bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist; und dein Vater,

Der Herr ist auferstanden!!!

Er ist wahrhaft auferstanden!Halleluja! Ich höre zur Zeit häufig, dass dieses wohl das ruhigste Osterfest aller Zeiten sei, und ich erwische mich langsam bei der Frage, ob das wirklich richtig

Gedanken zum erLeben von Gemeinschaft heute

Die in Bad Berleburg lebende Presbyterin Katrin Spieß-Gussmann zeigt uns im folgenden Impuls, einmal eine neue lebensbejahende Perspektive auf die Chancen, welche sich in der Corona Krise bieten, anhand der

Impuls zu Karfreitag

Menschen gehen zu Gott, in ihrer Not, flehen um Hilfe, bitten um Glück und Brot um Errettung aus Krankheit,Schuld und Tod. So tun sie alle, alle, Christen und Heiden. Menschen

Ablauf Christmette 2019

Verheißungen In die Stille hineingesprochen. Die Kirche ist zu der Zeit dunkel, je gesprochener Verheißung wird jeweils eine Kerze am Adventskranz angezündet. Der Liturg (L) zündet die Kerzen an. Gen

Was kommt noch danach?

Liebe Gemeinde, es ist spät, das Glockengeläut ist verklungen und ebenso hoffentlich auch die Aufregung und gewiss auch der Stress der letzten Tage. Weihnachten, dass ist, wenn wir einmal ehrlich

Predigt Mitbewohner/in gesucht

Predigt 24.12.2019 gehalten im Haus am Sähling Liebe Gemeinde, „Mitbewohner gesucht“, das ist manchmal am schwarzen Brett in Hochschul- und Universitätsräumen zu lesen, aber nicht nur dort. Erst kürzlich stolperte

Neuland?!? Was hilft zu navigieren? Theologische Anfragen (1/3)

Im Folgenden gehe ich auf das Feedback ein, dass ich in die Kategorie „Theologie“ einordne. Es geht dabei sowohl um die Liturgie, als eben um die Verkündigung im Gottedienst und

Gemeindeprojekt: Kirchraum interaktiv

Ziel des Projektes ist es, Kirchraum und christliche Botschaft durch den Einsatz moderner Me-dien/Technik neu erfahrbar zu gestalten. Ein besonderer Aspekt liegt hierbei auf der Barrierefreiheit/Barrierearmut, um dem inklusiven Charakter

„Weihnachten“ – ein paar Gedanken und eine kleine Übersicht

Ein guter Dozent sagte einmal: „De jure ist der Sabbat der höchste jüdische Feiertag, de facto sieht es anders aus“. Er pflegte diese Formulierung in seiner Vorlesung auf viele Sachverhalte

Neuland?!? Was hilft zu navigieren? (Grundsätzliche Überlegungen Teil 4/4)

Rechtfertigt der Aufwand das Ergebnis? Diese Frage habe ich nicht ohne Grund an das Ende des ersten Beitrags gestellt, denn ich finde sie ist sehr schwerwiegend:Rechtfertig der Aufwand an Material,

Neuland?!? Was hilft zu navigieren? (Grundsätzliche Überlegungen Teil 3/4)

Ist das grundlegende Problem nicht weniger die Präsenz der Kirche in den neuen Medien als vielmehr die mangelnde Relevanz des Evangeliums im Leben der Menschen? Die oft als defizitär wahrgenommene

Neuland?!? Was hilft zu navigieren? (Grundsätzliche Überlegungen Teil 2/4)

Was genau ist die avisierte Zielgruppe? Die Zielgruppe umfasst alle Menschen, schlichtweg, weil das Evangelium allen Menschen gilt (wieder Mt 28,18ff.)Grundsätzlich, jedoch waren bei der Entwicklung zuerst primär kirchenferne Jugendliche

Neue Gottesdienstformen in Entwicklung

Ankündigungstext Bad Berleburg. Wer sich am Wochenende gern mal in ein Abenteuer stürzen möchte, ist in der Evangelischen Stadtkirche Bad Berleburg genau richtig. Vikar Patrick Bloy lädt für die Evangelische

Neuland?!? Was hilft zu navigieren? (Grundsätzliche Überlegungen Teil 1/4)

Hier etwas Reflektionen und Feedback zur experimentellen Gottesdienstform vom 8.12. in der Stadtkirche in Bad Berleburg. Wer etwas Neues ausprobiert und entwickeln will, ist dabei immer auf Rückmeldungen(Feedback) angewiesen. Wie

Feedback Gottesdienst 8.12

Der Gottesdienst ist um. Es war einfach ein fantastisches, wenn auch sehr anstrengendes Erlebnis. Die Rückmeldungen dazu, sowie auch die Fragen und Anfragen aus der Gemeinde dazu sehr komplex. Sie

Neue Gottesdienstform in Entwicklung – Ankündigung

Rollenspiel GoDi: Vikar Patrick Bloy ist gespannt, wie viele sich am zweiten Advent um 13 Uhr zum Gottesdienst einladen lassen: entweder in die Berleburger Stadtkirche oder in die unendlichen Weiten

Es ist unsere Verantwortung

Noch gut ein Monat, dann ist Weihnachten. Doch bevor es in die besinnliche Zeit geht, gelten unsere Gedanken am Anfang der dunklen Jahreszeit den dunklen Kapiteln der Geschichte. Wir denken

Auch mal an freien Tagen kleine Rückschläge hinnehmen

Manchmal gehören auch kleine Rückschläge mit dazu. Eigentlich sollte das ein Panoramabild werden, aber irgendwie ist es doch recht schwer darauf irgendetwas zu erkennen.Mit etwas Fantasie erkennt man es jedoch,

Abendmahl mit Konfis? – erste Stunde Arbeit mit Konfis hier in der Gemeinde

Endlich war es soweit, das erste Treffen mit dem Team zur Vorbereitung lief gut, und ich habe nervös und freudig der Umsetzung unserer Ideen entgegengefiebert. Die Stimmung an diesem Samstag

Warum die Basisbibel?

Ich wurde in letzter Zeit, besonders in der Schule, jedoch nicht nur dort, des öfteren gefragt, warum ich die Basisbibel so gern einsetze. Ich habe hier jeweils die Frage kurz

Fairer Brunch im Abenteuerdorf Wittgenstein (ADW)

Heute fand die Aktion „fairer Brunch“ im Abenteuerdorf Wittgenstein statt. Teil der Aktion, die ein Element der fairen Woche war, war eine faire Modeshow.Der Stand den mein Team und ich

Microandacht II

Stadt Bad Berleburg bei Sonnenuntergang mit 2.Mose(Exodus) 3,11-12 und 2.Korinter 12,9

Wer bin ich ?

Andacht Frauenhilfe 28.8.2019 Mose sprach zu Gott: Wer bin ich, dass ich zum Pharao gehe und führe die Israeliten aus Ägypten? Gott sprach: Ich will mit dir sein. (2.Mose 3,11-12)

Predigt 8.Trinitatis

Kanzelgruß Gnade sei mit Euch und Friede vom dem, der da ist und der da war und der da kommt. Amen. Liebe Gemeinde, gestern war der Gedenktag an die Zerstörung

Meine erste Taufe

Das erste Mal ein Taufgespräch geführt und dann selber getauft. Es war aufregend. Sowohl für die Familie als auch für mich. Ein paar Dinge sind nicht ganz so optimal gelaufen,

Predigt 4.Trinitatis (14.7.2019)

Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater und unserm Herrn Jesus Christus. Liebe Gemeinde, „Ganz wie der Vater“ oder auch „ganz wie die Mutter“. Wer von uns

Predigt zu Trinitatis 15.6.2019

Thema des Sonntags: Gott ist einer. Und ist zugleich drei: Vater, Sohn und Heiliger Geist. Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen

Microandacht

Microandacht

A.L.P.E.N

Nein, es geht nicht in den Urlaub. Aktuell beschäftige ich mit Konzepten der Zeit/Aufgaben/Tagesplanung.A.L.P.E.N ist dabei ein Acronym nach Prof. Dr. Lothar J. Seiwert. Er nennt so eines seiner Konzepte

Predigt 1.Mai 2019

Predigt im Haus am Sähling zum 1. Mai 2019 Kanzelgruss: Gnade seit mit euch und Friede in Fülle! Liebe Gemeinde, der Mai ist gekommen nun ist es endlich wieder soweit.

Predigt zu Palmsonntag (14.04.2019)

Kanzelgruß Gnade sei mit euch und Friede von dem, der da ist und der da war und der da kommt. Amen. Liebe Gemeinde, müde sein, das kennt ein jeder. Es

Andacht 27.2.2019 Besuchskreis

Ich will das Verlorene wieder suchen und das Verirrte zurückbringen. Ich will das Verwundete verbinden und das Schwache stärken. (Hesekiel 34,16) Suchen und Be-suchen, beide Wörter sind miteinander verwandt. Aber

Glaubensbekenntnis für 0814 Gottesdienst

Der 0814 Gottesdienst in ein besonderes Gottesdienstformat der evangelischen Kirchengemeinde Bad Berleburg, in der ich aktuell als Vikar bin.Besonders ist, neben der Auswahl der Musik auch, dass oft selbst geschriebene

Suche den Frieden und jage ihm nach (Psalm 34,15)

Was genau heißt das eigentlich? Millionen Menschen tun dies jährlich. Einige wenige von denen kommen auf ihrer Suche auch nach Deutschland, leider viel zu oft wird ihnen der Frieden auch

Zeit in der Bibel

Die Zeit ist merkwürdig. Sie ist unfassbar, nicht zu speichern oder gar aufzuheben[1]. Ihr Verständnis wandelt sich im Kleinen wie im Großen als Teil unseres Geschichtsverständnisses. Die Frage wie Zeit

Lernkarten erstellen (LibreOffice

Kurztipp, Lernkarten selbst erstellen (Entwurf)

ein Wein der sich offenbart

Lesenotizen

Eben unter meinen Entwürfen des letzten Jahres gefunden: „Ich messe und beurteile sie (die Apokalypse) nicht nach meiner Klugheit, lege vielmehr dem Glauben ein höheres Gewicht bei und halte die

Altartuch

Vor dem Ausmalen Minions beim Abendmahl Es war ein wirklich schöner und kreativer Samstag.

Theotagung 2015

Landschaft am Vereinshaus

Panorama Landteil der Gemeinde

Panoramaaufnahme Kindergarten Schwelm (Neubau der evangelischen Gemeinde) Der neue Kindergarten der evangelischen Kirchengemeinde Schwelm liegt in einem Neubaugebiet und entspricht dem neusten Stand der Technik. Viele Dingen merkt man jedoch

und hier geht der Spaß weiter

Bis eben noch munter daran gearbeitet, nun Fehler…naja, ist egal. Immerhin habe ich ein Backup 🙂

Kirchengeschichts Rep. am Freitag 13.12.2013

Eine neue Perspektive auf die Kirchengeschichte 😉

Bliebe nur die Frage der orthodoxen Kirche noch offen, sowie einige andere Fragen natürlich auch. Als sehr stark vereinfachtes Grundmodell finde ich es zumindest interessant. 🙂

und noch mehr Spaß mit einem Thinkpad X200 tablet

So, nun klappt es sogar wieder mit Zeichnungen neben dem Text 🙂

vorläufiger Semesterplanung

Bochum Prof. Wick Römerbrief 8-10 Ego Judentum im zweiten Tempel (11-14 Uhr) ab 10.4 Bochum Do 12-14 Uhr Seminar Rel.Päd (Pflicht) Heiliger Geist als Geist der Freiheit (3 Termine +

Zeit und Zeitverständnis in der Bibel

Zeit in der Bibel Die Zeit ist merkwürdig. Sie ist unfassbar, nicht zu speichern oder gar aufzuheben[1]. Ihr Verständnis wandelt sich im Kleinen wie im Großen als Teil unseres Geschichtsverständnisses.

Material Seminar NT (Links)

Text inkl. Kommentaren Gruppenseite Gruppenarbeit

Khirbet Qeiyafa

Link zur Vorlesung: http://qeiyafa.huji.ac.il/index.asp

Römerbrief

Hier der versprochene „Steckbrief“ zum Römerbrief Verfasserschaft    unbestritten, Paulus Zeitangaben gegen Ende der Ostmission, vor dem Aufbruch nach Jerusalem und vor Beginn der Westmission (15,19.24), ca. 56 n.Chr. (breiter Konsens)

Literaturverwaltung

Citavi steht mir aktuell nicht mehr zu Verfügung (mein Netbook ist leider ein Totalschaden, daher fehlt mir Windows). Nun steht recht viel Software zur Auswahl, mein Favorit war bisher die