Abendmahl mit Konfis? – erste Stunde Arbeit mit Konfis hier in der Gemeinde

  • von

Endlich war es soweit, das erste Treffen mit dem Team zur Vorbereitung lief gut, und ich habe nervös und freudig der Umsetzung unserer Ideen entgegengefiebert.
Die Stimmung an diesem Samstag war einfach genial, besonders beim Abendmahl. Der Raum war abgedunkelt, nur durch etwas Kerzenlicht erhellt, alle saßen in einem Viereck um schön schön gestaltete Tische (Beine eingeklappt) Boden, und reichten sich gegenseitig das Abendmahl. Dabei herrschte andächtige und ernste Stille.

Das Ziel der Stunde war es, dass Konfis kognitiv wie performativ das Abendmahl und seine Bedeutung erleben und darüber verstehen.

Aber ich springe gleich ans Ende, damit ihr alle ein Bild davon bekommen könnt, wie es war, hier einmal kurz der geplante Ablauf:

ZeitWas Materialwer?
Vor 9 Uhr (Vorbereitung)gestaltete Mittemit Kelch, Brot, Traubensaft,
Weintrauben, Körnern, Teller,
Kerze und Abendmahlsworte
verstreut, Material in die Gruppenräume
9 bis 9:15 UhrBegrüßung, Singen, Anwesenheit, kurze Andacht als Impuls
9:15 bis 9:45Gespräch: Was seht ihr? Worum wird es heute im KU gehen? Wer hat schon einmal
ein Abendmahl miterlebt? Welche Erwartungen habt
ihr an das Abendmahl?
9:45 bis 10:40 UhrArbeit in Kleingruppen (alle 10 Minuten wechseln):
1.Abendmahlskiste () – Einsetzungswortepuzzle
2.Paulinische Kritik 1.Kor 11 ()
3.Pessach als Ursprung Ex 12 ()
4.Symbole Brot und Wein/Traubensaft ()
5.Umgang mit Essen ()
1.Kiste mit Gegenständen Rund
um das Thema Essen/Abendmahl
2.Arbeitsblatt und Textausschnitte
aus M5b
3.Arbeitsblatt paulinische Kritik
4.Arbeitsblatt Pessachfest, Bilder
5.Positionsspiel M1 und M2
10:40 bis 11:00 UhrPause und gemeinsames Essen
11:00 bis 11:15 UhrGemeinschaftsspiel: gordischer Knoten (ggf. Pufferzeit)
11:15 bis 12 UhrVorbereitungen für Gemeinsames Abendmahl in
Gruppen:
Konfis selbst überlegen lassen, welche Gruppen es
braucht:
1.Brötchen (geht schneller als Brot) backen und ()
2.Traubensaft kochen
3.Raum vorbereiten
4.Ablauf (Liturgie) so darstellen, dass es hinterher an alle
Konfis ausgeteilt werden kann
12:00 bis 12:20 Uhrvorher Vaterunser:
Gemeinsame Abendmahlfeier nach Liturgie
Stadtkirche
12:20 bis 12:30 Uhr„Abkündigungen“, Gebet (), Segen ()
danachAufräumen, Verabschiedung
VorbereitungenMitbringen:Kelch, Patene, Brot, Traubensaft, Weintrauben,
Zucker, Hefe, Mehl, Mazzen, Kekse, Körner, Salz, Honig, Spülschwamm,
Flasche Wasser, Bibel, Kreuz, Abendmahlsworte verstreut
(ausdrucken), Arbeitsblätter (ausgedruckt und kopiert)
Vorhanden: Teller, Besteck, Kerze, Zettel, Stifte, Klebeband, Namensschilder, Schere, Klebestift, Gesangbuch
TodoTestbacken, Arbeitsblätter erstellen, ausdrucken, kopieren, Puzzle entwerfen, erstellen und testen

und dazu passend dann, wo rechtlich möglich, auch das Material zu den einzelnen Gruppen.

Als Grundlage für die Bibeltexte verwende ich, wie in der Schule auch, wo immer möglich und sinnvoll, die Basisbibel, welche hier auch online verfügbar ist.
Hier wird es ein kleines Statement dazu von mir geben (Verlinkung folgt).

Ich danke an dieser Stelle allen Konfis und Mitarbeitenden, die diese fantastische Stunde durch ihre Ideen und ihr Mitwirken ermöglicht haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.