Projekte und Kreatives

Manchmal sprudeln die Ideen nur so. Daher sammele ich hier meine Projekte und kreative Beiträge, mal technisch, mal theologisch:

Installation und Konfiguration der App Jitsi-meet (via Google Playstore)

In dieser Anleitung beschreibe ich bebildert, Schritt für Schritt, die Installation und Konfiguration der App (des Programms) Jetsi-Meet auf einem Gerät mit Android(z.B. Handy oder Tablet) via Google-Playstore. Eine Fassung für Iphone/Ipad wird im Laufe des Tages folgen. Grundlagen/Begriffe Jitsi

Kommunikation und Barrierefreiheit (5/9): Jitsi-Server nutzen – Intensivtest und weitere Eindrücke (2/3)

Nachdem der erste Test, auch im Bereich der Barrierefreiheit, recht vielversprechend verlief, was die Bedienung angeht, war die Entscheidung die Software etwas intensiver zu beobachten und zu testen recht schnell gefasst.Gute Zeitpunkte boten dafür ein Treffen mit Freunden online am

Kommunikation und Barrierefreiheit (5/9): Jitsi-Server nutzen – erste Eindrücke (1/3)

Es gibt verschiedene Möglichkeiten sich zu dem Jitsi-Server zu verbinden. Für den Apple-Geräte gibt es eine kostenlose App im Apple-Store: Jitsi Meet.Für Android-Geräte gibt es ebenfalls eine App, sie kann über F-Droid oder den PlayStore einfach installiert werden. erster Testlauf

Kommunikation und Barrierefreiheit (4/9): Jitsi-Server einrichten

Der folgende Artikel beschreibt die grundlegende Einrichtung eines Jutsi-Servers. Jitsi ist eine freie OpenSource Software, mit der sich in guter Video und Audioqualität bei relativ geringem Ressourcenaufwand Konferenzen zwischen mehreren Teilnehmern erstellen lassen. Es ist möglich nebenher Chat-Nachrichten als Text

Kommunikation und Barrierefreiheit (3/9): Mumble – Test der Barrierefreiheit mit verschiedenen Clients (1.Testdurchlauf)

Testumgebung Die ersten Test liefen heute liefen die ersten Tests, als Clients haben wir verwendet 1.Ipad mit Mumble-Client und Voice-Over Als Textgerät diente ein Ipad Air. Die Software habe ich aus dem Apple-Store installiert, dort steht sie kostenlos zur Verfügung.Die

Making of

am Beispiel eines Beitragsbildes zur Reihe „Kommunikation und Barrierefreiheit“.Schöne Fotos und Bilder, das ist Kunst, aber da steckt auch viel Spaß und Arbeit drin. Ebenso wie hier in den Buttos zu den Kategorien, sowie den Beitragsbildern. Hier eine kurze Beschreibung

Kommunikation und Barrierefreiheit(2/9): Mumble Server einrichten

Der folgende Artikel beschreibt die grundlegende Einrichtung eines Mumble-Servers. Mumble ist eine freie OpenSource Software, mit der sich in guter Audioqualität bei relativ geringem Ressourcenaufwand Konferenzen zwischen mehreren Teilnehmern erstellen lassen. Wer mehr Informationen über die Möglichkeiten sucht, findet diese

Kommunikation und Barrierefreiheit (1/9)

Kommunikation und Barrieren sind eigentlich ein Widerspruch in sich, ist doch jede Kommunikation eigentlich darauf ausgelegt Menschen miteinander zu verbinden. Wir wurden nun mehrfach alle dazu aufgefordert, die sozialen Kontakt zu reduzieren oder gar auf sie zu verzichten, um damit

Das ist rotes Licht

und was macht es? Es leuchtet rot! Erstes Löten, und es hat recht gut geklappt, wenn auch noch viel Potenzial noch oben bleibt Frei nach der berühmten Szene, nur eben nicht blau, sondern rot (und weniger chemisch).

Gemeindeprojekt: Kirchraum interaktiv

Ziel des Projektes ist es, Kirchraum und christliche Botschaft durch den Einsatz moderner Me-dien/Technik neu erfahrbar zu gestalten. Ein besonderer Aspekt liegt hierbei auf der Barrierefreiheit/Barrierearmut, um dem inklusiven Charakter des Evangeliums Rechnung zu tragen. Das Projekt soll den Kirchraum

Neue Gottesdienstformen in Entwicklung

Ankündigungstext Bad Berleburg. Wer sich am Wochenende gern mal in ein Abenteuer stürzen möchte, ist in der Evangelischen Stadtkirche Bad Berleburg genau richtig. Vikar Patrick Bloy lädt für die Evangelische Kirchengemeinde Bad Berleburg zu einem ganz anderen Gottesdienst ein: „Wir

Neue Gottesdienstform in Entwicklung – Ankündigung

Rollenspiel GoDi: Vikar Patrick Bloy ist gespannt, wie viele sich am zweiten Advent um 13 Uhr zum Gottesdienst einladen lassen: entweder in die Berleburger Stadtkirche oder in die unendlichen Weiten der Computer-Welt. (Autor Jens Gesper) Mehr Informationen dazu gibt es

Auch mal an freien Tagen kleine Rückschläge hinnehmen

Manchmal gehören auch kleine Rückschläge mit dazu. Eigentlich sollte das ein Panoramabild werden, aber irgendwie ist es doch recht schwer darauf irgendetwas zu erkennen.Mit etwas Fantasie erkennt man es jedoch, es ist ein Flur mit Leuchtturm (Foto auf dem Schlüsselkasten).

Abendmahl mit Konfis? – erste Stunde Arbeit mit Konfis hier in der Gemeinde

Endlich war es soweit, das erste Treffen mit dem Team zur Vorbereitung lief gut, und ich habe nervös und freudig der Umsetzung unserer Ideen entgegengefiebert. Die Stimmung an diesem Samstag war einfach genial, besonders beim Abendmahl. Der Raum war abgedunkelt,

Fairer Brunch im Abenteuerdorf Wittgenstein (ADW)

Heute fand die Aktion „fairer Brunch“ im Abenteuerdorf Wittgenstein statt. Teil der Aktion die als Element die ein Element der fairen Woche war, warh hier eine Modeshow. Der Stand den mein Team und ich vorbereitet hatten folgte dabei dem Modell

Alles neue bringt der Januar (homeatic)

Schnell ist es passiert – das Fenster auf, die Heizung an, oder anders: nur um Heizkosten zu sparen jeden Abend die Heizung im Bad hochdrehenum am morgen in einem warmen Bad duschen zu können, irgendwie nervte mich das, besonders wenn

Datenschutzgrundverordnung und Videoaufzeichnungen im Unterricht

Im Rahmen der Idee die Schülerinnen und Schüler eigene Videos drehen zu lassen, in denen sie biblische Konfliktgeschichten zwischen Jesus und Gruppen seiner Zeit thematisieren, gibt es einige datenschutzrechtliche relevante Fragen. Die einfachste Lösung die Persönlichkeitsrechte der Schülerinnen und Schüler

Sisis Sunrise Ausleihclient unter Linux nutzen

Sisis Sunrise ist ein Bibliothekssystem, dass auf einer Client-Server-Struktur basiert. Es wird von der Fima OCLC entwickelt und vertrieben. Offiziell ist nicht möglich die Clients unter Linux zu nutzen, da sie jedoch auf java basieren ist es, mit kleinen Einschränkungen

Ehterpad mit Reversproxy (ssl)

Grundsystem etherpad einrichten Ausgangspunkt ist eine virtuelle Maschine mit Debian Stretch und allen wichtigen Updates, sowie der Aktivierung der Backports /etc/apt/sources.list ## Uncomment the following two lines to add software from the ‚backports‘ ## repository. ## ## N.B. software from

Webcam mit Raspery Pi

Der folgende Beitrag beschreibt die Einrichtung eines Raspery Pi mit einer Webcam, der minütlich ein Bild in eine Cloud (hier Nextcloud) hochlädt, von der aus das Bild dann in eine Internetseite eingebunden wird. Das Bild wird dabei auf der Webcam,

Einmal wieder kurz die Welt aus Sicht eines Exadmins

Bookeye4-Fehler: Es wurde kein Betriebssystem gefunden. Trennen Sie alle Laufwerke, die kein enthalten. Neustart mit Strg+Alt+Entf?

STRG+ALT+ENTF drücken

Das ist jedoch an dem Gerät recht schwierig, es verfügt über keine Tastatur (Bookeye 4). Achja, die Lösung ist einfach. Entweder an einen der USB-Ports eine Tastatur hängen und der Anweisung folgen, oder das Gerät hinten ausschalten und alle USB-Sticks/Ähnliches

Kleine Fotosammlung 🙂

So, einmal etwas schönes aus Wuppertal: Ein Regenbogen 🙂 Ein niedlicher Pinguin und einige Fotos von meiner letzten Bahnfahrt nach Bielefeld (ja, da war noch SEV auf der Strecke Richtung Hamm) und ein alter Stand der Wuppertal Baustelle zwischen Bahnhof

Eisenbahnbau

Hier nun meine erste gebaute Eisenbahn (Herzlichen Dank an Kathi 🙂 ) Hier daher noch einmal ein herzliches Danke dafür und der Aufbau der ersten Kombinationsmöglichkeit. Grundbau Teil 1 Grundaufbau Teil 2 Ab jetzt könnte eine Lokführerin/ein Lokführer hinein und

1. Tag überstanden

„Guten Morgen P., das Internet läuft nicht“. Damit ist nun die Grabungszeit eröffnet, denn meine Kollege ist nicht da und das zieht doch recht schnell Kreise. Die Vertretung ist mein Spaß und da ist nun der erste Tag rum. Für

Goobi Production installieren (Arbeitsfassung Stand 13.01.2014)

So, hier nun der Stand des Goobi Production welches ich für die Hochschul- und Landeskirchenbibliothek in Wuppertal einrichte. Die Doku basiert auf der in wiki.goobi.org hinterlegt und ist am Debian 7 aktualisiert. Rote Schritte habe ich noch nicht bearbeitet, grüne

Baustatus

Import

Wir nutzen in der Bibliothek seit einigen Tagen den Viewer von Intranda. Wir importieren dabei die Daten über die hotplug-Funktion des System. Bei dieser Funktion ist es wichtig, dass zuerst das Verzeichnis mit den Bilddateien an die richtige Stelle kopiert

Notizen

#JAVA_HOME=JAVA_HOME=/usr/lib/jvm/java-7-openjdk-amd64/ anstatt JAVA_HOME=/usr/lib/jvm/java-7-openjdk-amd64/bin/java in /etc/default/tomcat6   http://wiki.goobi.org/index.php/Kernsystem#Installation_Tomcat_Server

Koha erste Installation mit deb Pakete auf ubuntu 12.04 LTS

Alternativ gibt es natürlich auch die Debian Pakete mit dem ich mich jetzt erst einmal beschäftigen werde. http://wiki.koha-community.org/wiki/Koha_3.8_on_Debian_Squeeze Für die sources List von Debian ist der Eintrag: deb http://debian.koha-community.org/koha squeeze main (/etc/apt/sources.list) Installation wget -O- http://debian.koha-community.org/koha/gpg.asc | sudo apt-key add

Koha erste Testlauf (Abhängigkeiten finden)

Koha ist eine interessante Software, mit der ich mich in Zukunft etwas mehr beschäftigen werde. Hier nun mein erstes Installationsprotokoll. #perl Makefile.PL By default, Koha can be installed in one of three ways: standard: Install files in conformance with the