Kommunikation und Barrierefreiheit (1/7)

  • von

Kommunikation und Barrieren sind eigentlich ein Widerspruch in sich, ist doch jede Kommunikation eigentlich darauf ausgelegt Menschen miteinander zu verbinden.

Wir wurden nun mehrfach alle dazu aufgefordert, die sozialen Kontakt zu reduzieren oder gar auf sie zu verzichten, um damit letztlich die Infektionskette zu unterbrechen. Das ist grundsätzlich logisch und sinnvoll, bezieht sich jedoch nur auf soziale Kontakt im Sinne von räumlicher und körperlicher Nähe.
Soziale Kontakte abseits davon werden dadurch wichtiger denn je. Schnell denkt man hier an die sozialen Medien und an die modernen Methoden der Kommunikation. Viele gängige Dienste, z.B. Skype fallen jedoch vor allen Dingen dadurch auf, dass sie nicht barrierefrei sind, und somit für Menschen welche z.B. blind sind, gehörlos, motorisch eingeschränkt, ein keinen Computer haben nur eingeschränkt oder gar gar nicht zu bedienen sind. Sie schließen somit Menschen von der Kommunikation aus. Im Folgenden setze ich mich daher mit einigen Kommunikationslösungen auseinander, welche potenziell barrierearm sein könnten.
Ich verfasse dabei je einen Artikel zur grundlegenden Einrichtung der Software und einen weiteren Artikel über den Test im praktischen Einsatz.
Um dabei die Barriere der Kosten möglichst niedrig zu halten, sowie die Einschränkungen durch berechtigte Bedenken im Bereich des Datenschutzen, konzentriere ich mich zu Beginn auf OpenSource-Software.

Der ersten beiden Artikel dieser Reihe gelten der Software Mumble, die beiden folgenden der Software Asterisk. Die Artikel sind jeweils über das folgende Inhaltsverzeichnis, sowie über die Suchfunktion mit den Stichworten (Keywords) barrierefreie Kommunikation aufzufinden.

1.Mumble Server grundlegend einrichten (Link zur Homepage der Software)
2.Test der Barrierefreiheit mit verschiedenen Clients (vorläufige Fassung)
3.Jitsi Einrichten (Link zur Homepage der Software)
4.Nutzung des Jitsi-Software via Webbrowser und Client-Software

In Bearbeitung

5. Einrichtung einer Nextcloud mit dem Plugin Next Talk
6.Test der Barrierefreiheit mit verschiedenen Clients in verschiedenen Kontexten
7.Asterisk-Server als Telefonkonferenz-Server
8.Test der Barriefreiheit dieser Lösung

Geplant


9.Verbindung von Asterisk zu einem anderen Server (z.B. Mumble via Bridge)
10. Test der Barrierefreiheit und
11. Wartbarkeit dieser Lösung

Update: Ergänzen der Links zu den Artikeln




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.