ein Wein der sich offenbart

Weinflasche Apocalisse

Weinflasche Apocalisse

Veröffentlicht unter Fotos, Studium, Theologie | Hinterlasse einen Kommentar

Umlaute in Dateinamen ersetzen

Man, das heißt zumindest ich, bemühe mich immer sie zu vermeiden, wo es nur irgendwie möglich ist. Eigentlich sollte es im Zeitalter von Unicode damit keine Probleme mehr geben, die Realität sieht jedoch anders aus.

Ich habe daher nun beschlossen, nachdem es wieder Probleme mit dem Öffnen und Sichern (Backup) einiger Dateien gab (Material aus einem Seminar) via Skript alle deutschen Sonderzeichen aus Dateinamen zu eliminieren und so zumindest im aktuellen Datenbestand und im Archiv das Problem für eine Weile wieder loszuwerden.

Ansatz dazu ist:

find -name "*[äöüÄÖÜß]*" -exec rename 's/ä/ae/g;s/ü/ue/g;s/ß/ss/g;s/Ä/Ae/g;s/Ü/Ue/g;s/Ö/Oe/g;s/ö/oe/g' {} \;

Sowie folgendes Skript das ich gefunden habe:

#!/bin/bash

#Ordner
find -depth -type d -execdir rename -v 's/Ä/Ae/g;
s/Ö/Oe/g;
s/Ü/ue/g;
s/ä/ae/g;
s/à/a/g;
s/è/e/g;
s/é/e/g;
s/ö/oe/g;
s/ü/ue/g;
s/@/at/g;
s/\"/-/g;
s/\[/-/g;
s/\]/-/g;
s/\302\201/ue/g;
s/\302\204/ae/g;
s/\302\224/oe/g;
s/\201/ue/g;
s/\224/oe/g;
s/\204/ae/g;
s/\232/Ue/g;
s/\207/./g;
s/\200/./g;
s/�/ae/g;
s/�/oe/g;
s/ /_/g;
s/,/_/g;
s/\)/-/g;
s/\(/-/g;
s/\:/-/g;
s/\&/und/g;
s/\+/und/g;
s/\x27/_/g;
' '{}' \;

#Datei
find . -type f -exec rename -v 's/Ä/Ae/g;
s/Ö/Oe/g;
s/Ü/ue/g;
s/ä/ae/g;
s/à/a/g;
s/è/e/g;
s/é/e/g;
s/ö/oe/g;
s/ü/ue/g;
s/@/at/g;
s/\"/-/g;
s/\[/-/g;
s/\]/-/g;
s/\302\201/ue/g;
s/\302\204/ae/g;
s/\302\224/oe/g;
s/\201/ue/g;
s/\224/oe/g;
s/\204/ae/g;
s/\232/Ue/g;
s/\207/./g;
s/\200/./g;
s/�/ae/g;
s/�/oe/g;
s/ /_/g;
s/,/_/g;
s/\)/-/g;
s/\(/-/g;
s/\:/-/g;
s/\&/und/g;
s/\+/und/g;
s/\x27/_/g;
' '{}' \;

Sowie mit conmv einmal anschauen. Das wird vermutlich jedoch erst Dienstag der Fall sein. Vorher lasse ich mein System erstmal eine komplette Sicherung machen, d.h. die nächsten 24h bin ich in der Arbeit auf meinem Laptop beschränkt.

Unter Windows gibt es dafür wohl ein Tool Namens „Ant renamer“ und hier  dazu eine Anleitung. Getestet habe ich es jedoch nicht.

Veröffentlicht unter Computer, Linux | Kommentare deaktiviert für Umlaute in Dateinamen ersetzen

Synology NAS (Ds115j) als NUT-Server, pfsense und Windows als Client

Will man etwas Geld sparen und anstatt einer USV mit Webmanagement-Karte (z.B. APC Smart-UPS 750) nur eine normale USV mit USB-Anschluss (z.B. APC Back UPS PRO BR900G-GR, APC Back-UPS BX700U-GR) und verfügt über ein Synology-NAS kann man dieses als Server für die USV Funktionen verwenden. Technisch setzt die Firmware (DSM) des Synology dafür NUT (Network UPS Tools) ein.

Synology als „USV-Server“ nutzen (NUT)

Die Einrichtung erfolgt in der Systemsteuerung des NAS im Punkt „Hardware und Energie“ im Reiter „USV“.

Einstellung USV Synology

Einstellung USV Synology

Dort setzt man das Häkchen bei „USV Unterstützung aktivieren“, und legt fest nach welcher Zeit die Diskstation in den sicheren Modus wechseln soll.
Das ist die Grundkonfiguration damit das NAS auf die USV reagiert.
Als nächste setzt man den Haken bei „Netzwerk-USV-Server aktivieren“ und klickt auf „Zugelassene DiskStation-Geräte“. Bis zu 5 Geräten sind möglich.

USV Synology Ips eintragen

USV Synology Ips eintragen

Hier trägt man die Geräte ein, welche Zugriff auf die Dienste des NUT-Servers erhalten sollten. Mit „ok“ schließt sich die Liste und übernehmen führt dazu, dass die Einstellung gespeicert werden. Meiner Erfahrung nach ist hiernach ein Neustart des NAS sinnvoll,
da erst dann alle Einstellungen übernommen werden.

Clients

Als nächstes ist es wichtig die Clients einzurichten.

Pfsense
Hier installiert man das Paket „nut“ über „System“ -> „Packages“ -> „Avaible Packages“.
Nach der Installation taucht unter „Services“ der Punkt „UPS“ auf. Dort gibt es unter „UPC Settings“ die Möglichkeit einen „Remote NUT-Server“ anzugeben. Folgende Einstellungen führen zum Ziel.

usv-pfsense Einstellungen

usv-pfsense Einstellungen

 

Der Name ist „ups“, sofern nicht geändert.

Die Ip-Adresse ist die IP-Adresse des NAS.

 

 

Wenn alles fuktioniert sollte es wie folgt aussehen:

usv pfsense läuft (Status)

usv pfsense läuft (Status)

 

 

 

 

 

 

Windows-Client

NUT Windows

NUT Windows

 

 

 

Heruntergelanden werden kann die Software hier. Die Konfiguration erfolgt
über „Settings“ -> „Preferences“.

 

 

 

Wenn alles funktioniert sollte es nachher so aussehen

usv windows NUT working

usv windows NUT working

 

 

 

 

 

 

Für Debian/Ubuntu siehe hier. Für MAC OS X siehe hier. Für Redhat/CentOS hier. Eine Nutzung mit ESXI bzw. vsphere ist ebenfalls möglich.

Anstatt eines Synology NAS kann auch ein Raspery Pi mit der entsprechenden Software die Aufgabe des „Servers“ übernehmen, mehr dazu siehe hier.

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Computer, Linux, Netzwerk, Windows, Windows, Windows Clients, Windows Server | Kommentare deaktiviert für Synology NAS (Ds115j) als NUT-Server, pfsense und Windows als Client

Ein alter Bekannter

Error 0199: System Security - Security password retry count exceeded on last boot

Error 0199: System Security – Security password retry count exceeded on last boot

Deaktiviert ist die Meldung schnell, via F1 ins BIOS, dort dann das log-löschen und schon ist tritt der Fehler nicht mehr auf.
Jedoch, das grundlegende Problem ist damit nicht gelöst, ein Nutzer/eine Nutzerin versucht das Passwort mit dem das BIOS gegen Änderungen geschützt ist zu umgehen um z.B. das Starten von anderen Laufwerken zu ermöglichen.

Veröffentlicht unter Computer, Windows, Windows Clients | Kommentare deaktiviert für Ein alter Bekannter

Genieße das Leben

Zwei Lokomotiven in Hamm

2017-03-02 18.15.28-1 in Hamm

Leider kam ich aus zeitlichen Gründen nicht näher an die beiden heran.

Veröffentlicht unter Fotos | Kommentare deaktiviert für Genieße das Leben

Allgemeine Methode um ssh Keys bei openssh zu tauschen

Etwas allgemeiner kann man folgende Befehle nutzen um neue Schlüssel (und damit Fingerprints) zu erzeugen

ssh-keygen -q -N "" -t dsa -f /etc/ssh/ssh_host_dsa_key
ssh-keygen -q -N "" -t rsa -f /etc/ssh/ssh_host_rsa_key
ssh-keygen -q -N "" -t ecdsa -f /etc/ssh/ssh_host_ecdsa_key

Aus praktischen Gründen kann ich die Befehle jedoch aktuell nicht testen.

Veröffentlicht unter Allgemein, Computer, Linux, Netzwerk | Kommentare deaktiviert für Allgemeine Methode um ssh Keys bei openssh zu tauschen

Windows 95 bis Windows XP Pinball

An das Programm habe ich seit Jahren nicht mehr gedacht, aber vor kurzen fiel es mir wieder ein. Irgendwann, es ist schon recht lange her, gab es einmal eine Flippersimulation unter Windows. Ich meine es war noch vor Windows XP, 95 oder 98. Einmal Google genutzt, schon war der Name klar: Pinball. Die Software läuft auch unter Windows 7 (vermute ich), 8 und 10 (getestet, zumindest kann man sie installieren und starten).

Die Software gibt es noch, z.B. als Download hier. Mal schauen, vielleicht komme ich dazu es irgendwann einmal wieder zu spielen. Die Tastaturbelegung können unter „Option“ -> „Player Controls“ anpassen.

Pinball 3D

Pinball 3D

Veröffentlicht unter Computer, Windows, Windows, Windows Clients | Kommentare deaktiviert für Windows 95 bis Windows XP Pinball