Fehlersuche im Netzwerk (1/3)

  • von

„Geht nicht“ ist keine zielführende Fehlermeldung, außer bei Menschen manchmal. In der Regel haben Computer keine Beine, und gehen daher nie! Außerdem habe ich bisher selten Clients wirklich „aus dem Netzwerk fliegen“ sehen (außer sie wurden geworfen natürlich 😉 )
Daher habe ich mich dazu entschlossen, hier einmal eine kleine Reihe zum Thema systematische Fehlersuche zu schreiben.

Beispielfall

Grundszenario für die Reihe ist meine Suche nach einem Problem in meinem Netzwerk. Alle Clients, unabhängig ob Laptop, Tablet, oder Smartphone (Hersteller: Lenovo, HP, Acer, Apple, Samsung, Motorola) verlieren kurzzeitig die Netzwerkverbindung, oder verlieren sie ganz und verbinden sich erst nach einigen Sekunden, oder manueller Aufforderung, neu. Streams werden gelegentlich auch unterbrochen, ohne das der Client die Verbindung zum Netzwerk verliert (kein disconnect).

Hilfreiche Fragen

Wer Antworten haben will, sollte die richtigen Fragen stellen. Das ist nicht nur bei den Drei Fragezeichen der Fall, sondern auch im Bereich der EDV.
Daher hier ein kleiner Fragenkatalog

Wann tritt der Fehler auf? z.B. zu einer bestimmten Uhrzeit
Ist der Fehler reproduzierbar? z.B. folgter immer auf den Start eines bestimmten Programms, immer wenn in der Wohnung ein weiteres Gerät eingeschaltet wird?
Wie häufig tritt der Fehler auf? regelmäßig, mehrfach am Tag, mehrfach in der Stunde, einmal im Monat?


Ist der Fehler auf ein bestimmtes Gerät eingegrenzt? Hat zum Beispiel nur ein Laptop Probleme mit dem WLAN?
Ist der Fehler auf ein bestimmtes Betriebsystem eingrenzbar? Mit Linux geht alles gut, Windows hingegen macht immer wieder Probleme (ok, das könnte auch normal sein :-P)
Was sagen die Logdateien/das Ereignisprotokoll kurz vor/während/kurz nach Auftreten des Fehlers?

Bei Netzwerkfehler:
Wo genau tritt der Fehler auf?
Was ist während des Fehlers erreichbar? Was ist während des Fehlers nicht erreichbar? Welche Wege sollen die Datenpakete nehmen? Welche Wege nehmen sie? Was ist außerhalb des Fehlerfalls erreichbar? Soll alles was erreichbar ist auch erreichbar sein?

Hier nun die Übersicht über die Artikelreihe

1.Teil: Einige Vorabbemerkungen
2.Teil: Fehlersuche an einem praktischen Beispiel konkret
3.Teil: etwas Theorie zur Fehlersuche (in Arbeit)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.