Nextcloud Client unter Linux meldet: changes in synchronized folders could not be tracked reliably.

  • von

Den Fehler habe ich auf einem älteren Ubuntu System, ebenso wie auf einem Testsystem mit KDE Neon erhalten.

Der gesamte Text der Fehlermeldung gibt bereits erste Hinweise auf eine mögliche Lösung:
changes in synchronized folders could not be tracked reliably. This means that the synchronization client might not upload local changes immediately and will instead only scan for local changes and upload them occasionally (every two hours by default). This problem usually happens when the inotify watches are exhausted. Check the FAQ for details.


changes in synchronized folders could not be tracked reliably. This means that the synchronization client might not upload local changes immediately and will instead only scan for local changes and upload them occasionally (every two hours by default). This problem usually happens when the inotify watches are exhausted. Check the FAQ for details.

Es kann also etwas dauern, bis Änderungen vom lokalen Client auf den Server übertragen, theoretisch manchmal sogar bis zu zwei Stunden. Das ist der Intervall, indem der Nextcloud Client einmal den gesamten lokalen Datenbestand scannt.

Da gibt es dann auch direkt den Hinweis, der Zur Lösung des Problems führt.
# sudo echo 524288 > /proc/sys/fs/inotify/max_user_watches

Um die Änderung permanent zu machen:
# sudo -i
# echo fs.inotify.max_user_watches=524288 | sudo tee -a /etc/sysctl.conf && sudo sysctl -p

Quellen:
https://github.com/guard/listen/wiki/Increasing-the-amount-of-inotify-watchers

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.