Dual Boot: Windows und Linux – endlich richtige Uhrzeit

  • von

Wer sich ein Dual Boot aus Linux und Windows gönnt, um die Vorteile beider Systeme von Zeit zu Zeit zu nutzen, steht, wie ich, immer wieder vor dem Problem, dass die Uhrzeit in Windows stets verstellt ist (nachgeht), sofern man zuvor mit Linux gearbeitet hatte.
Das ist für die meisten Spiele unter Windows recht egal, kann jedoch auch mit manchen Programmen zu Problemen führen (z.B. Cloud-Clients wie der Nextcloud).

Damit man nicht mehr bei jedem Systemstart darauf achten muss die Uhrzeit manuell anzupassen ist entweder beim eingesetzten Linux oder unter Windows eine Anpassung erforderlich.

Ursache

Das Problem entsteht da Linux und Windows die Daten der Echtzeituhr, welche sie von der Uhr auf dem Motherboard erhalten, jeweils anders interpretieren. Windows sieht in der Zeit direkt die lokale Zeit,Linux sieht die Zeit als Weltzeit (UTC)an und errechnet jeweils die lokale Zeit durch Addition und Subtraktion der entsprechende Werte für die gesetzte Zeitzone.

Lösungsweg Linux anpassen

Hier beschreibe ich kurz die mögliche Anpassung unter Linux, da sie einfacher umzusetzen als unter Windows ist, die Gefahr das System zu beschädigen in meinen Augen geringer ist und die geänderte Einstellung, soweit bisher meine Erfahrung, auch unter Linux Updates, und sogar Upgrades, also den Sprung auf eine neue Version, besser übersteht.

Der folgende Befehl führt die Anpassung für systemd basierte Systeme (Debian, Ubuntu-Varianten, uvm.) aus.

# sudo timedatectl set-local-rtc 1 –adjust-system-clock

Nach dieser Änderung ist es vermutlich noch ein letztes Mal die Uhrzeit anpassen, und danach sicher mit der Hardwareuhr (Echtzeituhr) zu syncronisieren.

# hwclock –systohc

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.