4.Tag Der Einkauf

  • von

Der Tag begann mit einem guten Frühstück und einer Einkaufstour, wir haben Seile, Haken und Handschuhe sowie insgesamt wärmende Kleidung. Unsere Vorräte haben wir ebenso ergänzt. Papier gibt es hier leider nicht, dafür jedoch Laternen inkl. dazugehörigem ÖL, Kreide. Gegen Mittag holte mich Garabot in einen Laden um dort einige Dinge zu verhandeln. Die Verhandlungen verliefen jedoch im Sande. Ich sah dort einige alte Bücher, welche in einem sehr schlechten Zustand waren. Der Preis von einem Dukaten war jedoch vollkommen unangemessen. Die wichtigen Dinge schrieb ich mir heraus und habe den Laden jetzt verlassen. Der Schneider ist um diese Zeit der späten Abenddämmerung leider schon geschlossen, ich denke dies werde morgen erledigen. Dennoch zweifel ich aktuell daran, dass mich diese Gruppe meinem Ziel Informationen zu sammeln, oder auch nur der Bibliothek des Schwarzmagiers,  näher bringt. Als ich den Schankraum betrat war leider keiner meiner Mitreisenden anwesend, der Wirt war auch nicht mehr dort. Dajir verteilte recht gutes Essen, ich nahm eine Portion und ging nach oben auf mein Zimmer.

Ich frage mich immer noch wie viele Krämerladen von einer Familie Analphabeten geführt werden und Bücher vertreiben. Das Buch welches der Geweihte unserer Gruppe kaufte konnte ich leider nicht einsehen, da er es nicht aus der Hand gab. Soviel zu dem heutigen Tag, leider wieder keine Informationen über Nicolo und seinen Verbleib erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.