3.Tag Gefahr und neue Schönheit

Nach einem guten Frühstück brachen wir gemütlich auf. Nach kurzer Zeit mahnte uns unser Wildnisführer zur Vorsicht. Der anstürmende Hase war jedoch schnell besiegt. An einer Quelle rasteten wir, wuschen uns. Dajid, unser Wildnisführer, ist heute sehr hektisch und scheinbar immer noch ungewaschen. Er wirkt insgesamt recht unausgeglichen. Nach einigen Tinkturen und einer wunderschönen Haarwäsche ging es weiter. Der Duft der von mir ausgeht ist interessant, mein Umfeld verhält sich nun anders. Viele Menschen sind leiser und machen mir Platz, es gibt besseres Essen. Im Wirtshaus fand ich 2Silbertaler und einige Kreuzer. Einen Besitzer dazu konnte ich nicht ausmachen. Ich werde sie bis auf weiteres sicher verwahren. 🙂
Die Sharisad tanzte fantastisch, die Nacht war recht erholsam. Morgen werde ich die Gegend mit einem Reisebericht abgleichen. Ich muss unbedingt auch noch die Bewertung des Gasthauses kompletieten: der Name fehlt noch. Das Essen ist sehr gut, die Zimmer sind einfach eingerichtet, jedoch sehr sauber.
Nachträge:meine Notizen zur Pflege von Haaren und Haut habe ich etwas überarbeitet. Unsere Unterkunft heißt ———/////und liegt in ————

Dieser Beitrag wurde unter DSA abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.