Andacht 27.2.2019 Besuchskreis – das Verlorene (be)suchen!

Ich will das Verlorene wieder suchen und das Verirrte zurückbringen. Ich will das Verwundete verbinden und das Schwache stärken. (Hesekiel 34,16)

Suchen und Be-suchen, beide Wörter sind miteinander verwandt. Aber obwohl sie beide das Wort Suchen enthalten sind sie doch auch grundlegend unterschiedlich. Suchen ist etwas alltägliches. Bei mir beginnt es schon morgens, wenn ich aufstehe und das erste was ich tue ist mich tastend auf die Suche nach meiner Brille machen, bevor ich aus dem Haus gehe suche ich dann meine Schlüssel und ab und zu suche, auf neudeutsch google, ich nach Dingen. Google wie ist das Wetter, google wie rechnet man Zoll in cm um. Oder für den Unterricht: google, wie war der Alltag in der Antike für Kinder. Ich hoffe im Internet zu finden, was mir im Kopf nur ungefähr vorliegt. Schon der Evangelist Matthäus sagt, wer suchet, der findet. An google hat er dabei bestimmt noch nicht gedacht. Er dachte eher in Schafen.
Wir tun das heute nicht mehr. Google kann das nicht! Hier weiter lesen…

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.